Ergänzungsneubauten an der KGS Fleherstrasse

  • Aufgabe

    Die Schule befindet sich an der Fleherstraße

    im gleichnamigen Düsseldorfer Stadtteil Flehe. Das Gelände des Standortes liegt auf zwei verschiedenen Höhen-Niveaus mit einem Unterschied von ca. 1,25 m. Der älteste Teil der Schule selbst existiert seit 1904. In den Sechziger Jahren wurde die Schule um zwei Gebäudeteile erweitert, welche durch einen überdachten Gang mit dem älteren Bauwerk verbunden sind. Aufgrund der hohen Schülerzahlen ist hier die Ergänzung der bestehenden Gebäude erforderlich geworden.

  • Umsetzung

    Der Schulstandort wurde durch drei Baukörper mit unterschiedlichen Inhalten ergänzt. Ein Bauteil setzt sich neben das alte Hauptgebäude und bildet den Übergang zum Bestand aus den 1960er Jahren. Im hinteren Schulhofbereich wurde eine Sporthalle errichtet. Daran anschließend haben wir die Mensa positioniert. Oberhalb der Mensa findet die Verwaltung ihre neuen Räumlichkeiten. Ziel war es einen geschützen und gefassten Schulhofbereich zu schaffen und die Sporthalle auch für externe Nutzung bereit zu stellen.

  • Materialität

    Die Baukörper wurden als Stahlbeton-Konstruktion mit einem Wärmedämmverbund-system auf mineralischer Basis realisiert. Die Sporthalle wurde als Mischkonstruktion mit Holzdachtragwerk errichtet. Die Hohe Speichermasse der Massivkonstruktion wird als Massenspeicher wirksam eingesetzt und unterstützt die hohe Nutzbarkeit und Behaglichkeit  der Räume.

  • KGS Fleher Straße
  • Fensterdetail-1.jpg
  • Lageplan.jpg
  • Sporthalle.jpg
  • Hofseite-1.jpg
  • SPorthalle-1.jpg

WOLLENWEBERARCHITEKTUR      KRONPRINZENSTRASSE 9      40217 DÜSSELDORF      TEL. 0211 1659512

Ansicht Süd

Go to link